Eine Schule entsteht

Im Juni 2011 startete unser Projekt Schulhausbau in Sierra Leone. Geplant war der Bau von 6 Klassenräumen in Karakor Sokuralla, einer der ärmsten Gegenden im Nordosten von Sierra Leone.
Nach knapp zwei Jahren wurden im Frühjahr 2013 mit Hilfe von Spendengeldern 3 Klassenräume errichtet. Seit September 2013, nach nur zwei Jahren Projektarbeit, konnte für 100 Schüler der Unterricht beginnen!
Im Sommer 2014 nahm die Ebola-Epedemie einen dramatischen Verlauf und der Unterricht konnte erst im Frühjahr 2015 wieder aufgenommen werden.
Im Winter 2015/16 wurde mit dem Bau der fehlenden 3 Klassenräume begonnen, die im Frühjahr 2016 mit einer großen Feier eingeweiht werden konnten.
Wir hoffen, dass die Schule nun von den staatlichen Stellen anerkannt wird und die Lehrergehälter vom Staat übernommen werden. Das nächste Ziel ist die Aufnahme der Schule in das "Welternährungsprogramm".

Konstanz im Mai 2016
 

Das Foto ist im Mai 2016 in Karakor Sokuralla entstanden und zeigt Schülerinnen und Schüler, die sich mit einem Lied für die Unterstützung der Kreuzpfarrei bedanken.